Corona in den Gärten der Rosen bekannte Wege

Ja und dann gab es noch den Rosengarten. Mit den 13 Rosensträucher.

Die 13 Rose

Diese waren der ganze Stolz und auch gleichzeitig einer der Gründe wieso sich im Kloster Bethan alles um den Gartenbau drehte.

Die 13 Rosen der Kreuzritter. Eine Legende und gleichzeitig ein gelebtes Versprechen an den All Einen. Eigentlich sind es ja nur 12 Rosen, die alljährlich nun schon seit mehr als 646 Jahren an die Wegkreuzung gebracht werden. Geweihte Rosen, schon am Abend vor dem 28. Juli werden die Rosen in der Kirche des Klosters geweiht um dann am nächsten Tag an die Wegkreuzung gebracht zu werden.

Es war der 28.Juli 1065 als tausende von Kreuzritter durch die Stadt Bethan ritten um in das heilige Land zu ziehen um es von den Ungläubigen zu befreien. Aufgeteilt auf 12 Könige die den Rittern voraneilten. Die geweihten Rosen sollten ihnen Schutz vor dem Bösen geben. Sollten sie durch die dunklen Nächte geleiten.