Corona in den Gärten der Rosen bekannte Wege

Die Nonnen konnten sich mit allem selbst versorgen. Der Andacht und der Arbeit in den Gärten galt die Hauptbeschäftigung im Kloster. Dann gab es da noch den Obstgarten, in dem die wunderbarsten Früchte gedeihten und die tollsten Kreuzungen der einzelnen Obstsorten erzeugt werden.

Das Kloster Bethan war berühmt für seine Gartenbaukunst und viele Hofgärtner holten sich hier ihre Pflanzen um damit ihre herrschaftlichen Kunden zu erfreuen.